Sportwochenende am 22./23.09.2018

Was für ein Jahrhundert- Sommer, Wochen ohne Regen, Sonne satt, blauer Himmel.

Ein einziges Wochenende, an dem es aus Kübeln gießt- unser diesjähriges Sportwochenende.

 

Da Hundebesitzer aber von Natur aus einiges gewöhnt sind, fanden sich auch viele Vereinsmitglieder und einige Besucher auf dem Hundeplatz in Düren- Hoven ein. Die Stimmung war soweit ganz gut, jedoch auch ein wenig getrübt, weil witterungsbedingt den umfangreichen Programmvorbereitungen nicht ganz Rechnung getragen werden konnte. Einiges, besonders der  Sonntag fiel buchstäblich ins Wasser!

 

Am Samstag konnten in den Regenpausen Vorführungen in der Unterordnung und  Rally Obidience gezeigt werden, die von Hundeführern mit ihren Hunden mit unterschiedlichen Trainingsstand durchgeführt wurden. Die Zuschauer konnten sehen, dass große wie kleine Hunde in der gleichen Kategorie miteinander arbeiten können.  

 

Beim Hunderennen und bei der Mischlingsschau konnten dann auch die Hunde der Besucher mitmachen.

 

Der diesjährige Sieger des Hunderennens über 50m in einer Zeit von 7,6 Sekunden war Mailo, der Malinois- Rüde unserer Vereinskollegen Ingrid Franken und Stefan Ulhas.

 

Zum schönsten Hund des Tages wurde bei einer starken Konkurrenz die Schäferhund- Labrador- Hündin Zelda von Harry Isecke gekürt.

 

Ein besonders großes Interesse galt dem Thema Physiotherapie und Osteopathie für Hunde. Frau Inge Spitzer, Tierphysiotherapie- Praxis aus Merzenich war trotz der widrigen  Wetterbedingungen Vorort und gab zu vielen Fragen Auskunft. Auch erklärte sie in fachlich versierter und für den Laien verständlicher Sprache die Zusammenhänge zwischen Blockade an der Wirbelsäule, den damit einhergehenden Beeinträchtigungen des Hundes und entsprechenden Behandlungsmöglichkeiten.

 

Am Nachmittag rundete der Besuch des Bürgermeisters der Stadt Düren, Paul Larue als Schirmherr das feucht- fröhliche Fest ab.

 

An dieser Stelle dankt der Verein allen Mitgliedern für die aktive Hilfe beim Fest und den Besuchern für das Interesse.

Impressionen eines feucht- fröhlichen Sportfestes


Der besondere Geburtstag


Am Samstag, den 04.08.2018 feierte unser langjähriges Vereinsmitglied und renommierte Züchterin Frau Irmgard Wallenborn aus Watzerath/ Eifel ihren 80. Geburtstag. Neben Familie, Freunden und Nachbarn machte auch der Vorstand des VDR e.V. seine Aufwartung.

 

Frau Wallenborn wurde, wie sie im Gespräch berichtet, schon früh durch ihre Mutter für die Hundezucht begeistert. Diese züchtete zunächst Dackel, später dann Zwergpudel, die von Frau Wallenborn 1954 von ihr übernommen wurden. Erste eigene Zuchterfolge erlangte sie dann im Jahr 1956 mit dem 1. Pudelwurf.

 

Seit dem 01.01.1984 ist Frau Wallenborn Mitglied im VRD e.V., bei dessen Zuchtbuchamt am 02.07.1984 der erste Zwergpudelwurf gemeldet wurde.

 

Heute ist der Zwinger "von Dorada"  mit seinen Zwerg- und Toypudeln sowie den amerikanischen Beaglen international bekannt. Wie die Jubilarin berichtet, sind die amerikanischen Beagle mit einem gut steuerbaren Jagdverhalten ausgestattet. Darüber hinaus legt sie schon früh Wert auf eine gute Sozialisation der Welpen.  

 

Der umfangreiche Zuchtbetrieb auf dem wunderschönen und großzügigen Gelände in der Schneeeifel in der Nähe von Prümm ist mittlerweile ein Familienbetrieb, in dem Sohn und Enkel mitarbeiten.

So ist langfristig sichergestellt, dass der Zwinger "von Dorada" und damit das Werk der Jubilarin fortbestehen wird.

 

 

 

Alois Ketteniß, 1. Präsident und Sonja Lothmann, 2. Präsidentin  gratulieren der Jubilarin, Irmgard Wallenborn im Namen des Vereins Deutscher Rassehundefreunde e.V. und wünschen auch in Zukunft viel Gesundheit und guten Zuchterfolg.


Veränderungen...


 

Wie bereits bei der letzten Jahreshaupt-versammlung im März 2018 mitgeteilt, ist Inga Nellen nach vielen Jahren als Schriftführerin unseres Vereins aus dem Vereinsvorstand ausgeschieden. Auf eigenen Wunsch wird sie sich zukünftig verstärkt der Trainertätigkeit widmen.

Jetzt ist sie durch ihre Nachfolgerin, Rosemarie Clemens entlastet.

 

Wir bedanken uns bei Inga Nellen für die jahrelange hervorragende Vorstandstätigkeit in der Doppelbelastung mit ihrer ebenso verantwortungsvollen Trainingsarbeit.


Grillfest Zum sommerauftakt


Zum Sommerauftakt fanden sich am 09.06.2018 viele Mitglieder mit ihren Familien auf dem Vereinsgelände ein. Ebenso mit von der Partie waren Gäste vom befreundeten Schäferhund- Verein in Stolberg. Der Nachmittag war als geselliges Beisammensein für Jung und Alt mit Kaffee und Kuchen gestartet. Am Abend wurde ein imposanter Spießbraten und Steaks aus dem Smoker mit einem Buffet serviert.

Vertreter des Hundesportvereins CKwP aus Polen waren als besondere Gäste auf Einladung unseres Präsidenten Alois Ketteniß angereist. Besonders, weil ab diesem Tag die neue Partnerschaft zwischen den UCI e.V. und dem CKwP begründet wurde. Hierzu überreichte deren Präsident Bogdan Ziemann unserem Verein einen Pokal mit entsprechender Widmung.

 

Mit einem Lagerfeuer und Stockbrot, was besonders dem ganz jungen Vereinsnachwuchs gefiel, klang der Abend gemütlich aus. 

 

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle fleißigen Helfer für die hervorragende Organisation und die vielen leckeren Kuchen- und Salatspenden. 

 


Erfolgreiche Teilnahme


 

 

 

Am 06.Mai 2018 richtete unser niederländischer Partnerverein Kringgroep Limburg die Internationale Hundeschau auf ihrem Vereinsgelände in Meerssen aus.

 

Unser Vereinsmitglied Kalle Claaßen und sein Riesenschnauzer Fabio von der Blütenstadt Orsoy belegten einen erfolgreichen 3. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch!


Zum Frühlingsbeginn: Osterbrunch statt Ausbildung


Wie jedes Jahr fiel die Ausbildung am Ostersonntag aus. Statt dessen fand am Ostermontag, 02.04.2018 ein sehr eingeschränkter Ausbildungsbetrieb statt. Natürlich waren einige Hund- Mensch- Teams auf dem Übungsplatz fleißig. Die meisten Vereinsmitglieder haben jedoch den Osterbrunch im Vereinsheim genutzt, um sich nach dem langen Winter mit nur wenig Trainingsbesuchen das Neueste zu erzählen. Wie immer war für der leibliche Wohl bestens gesorgt.

 

Der Osterbrunch ist so quasi der Startschuss für die neue Trainings- und Prüfungssaison. Nach der Umstellung auf die Sommerzeit ist es nun wieder in der gesamten Trainingszeit hell, sodass für viele nun die aktive Saison wieder beginnt.

Wir freuen uns drauf!

 


Traditionelles Fischessen nach Karneval


Wie jedes Jahr in guter Tradition fanden sich am Freitag, den 16.02.2018 nach einer frühen Karnevalsession und zu Beginn der Fastenzeit viele Mitglieder des Vereins zum Fischessen in unserem Vereinsheim ein. An diesem Freitag viel das Training aus und die Vierbeiner konnten zu Hause bleiben.

In heimeliger Atmosphäre und in gemütlicher Runde konnten sich die Vereinsmitglieder in aller Ruhe austauschen, was während der Trainingszeiten manchmal nicht so möglich ist.

 

Wie jedes Jahr wurde ein deftiges Fischgericht durch unseren Kochprofi und Präsidenten Alois Ketteniß serviert. An dieser Stelle ein besonderer Dank für das köstliche Essen.

Auch den fleißigen Helfern in der Küche und im Ausschank sei gedankt. Auch ihr Einsatz hat zum Gelingen des Abends beigetragen. 


PS: Die Fotos sind definitiv vom 16.02.2018. Das Datum der Kamera war leider verstellt.